Montag, 7. Februar 2011

Die Referenten der Tagung 2011: Sybille Greisinger M.A.

Bayerische Museen im Web 2.0

Die Social Media Welle hat seit Ende 2009 auch die bayerische Museumslandschaft erfasst. Der Vortrag will einen Überblick über die aktuellen Aktivitäten, Strategien und Schwerpunkte der Institutionen in Bayern geben. Welche Instrumentarien sind dort bereits in der Anwendung, ist deren Erfolg (Ranking) messbar, wo gibt es Fallstricke oder bleiben Möglichkeiten ungenutzt. Kurz: Was sollte man bedenken, wenn man sich als Kultureinrichtung für den Schritt ins Web 2.0 interessiert.

Sybille Greisinger M.A.

Sybille Greisinger studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Pädagogik an der Technischen Universität Karlsruhe, der Freien Universität in Berlin sowie der Universität zu Köln.
Im Rahmen des Promotionsstudiengangs „Museums- und Ausstellungswesen“ der LMU München und der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen hat sie in der Ausstellungsorganisation gearbeitet. Seitdem ist sie im  Bereich der digitalen Kunstgeschichte tätig. Zunächst war sie am Zentralinstitut für Kunstgeschichte Mitarbeiterin in der Redaktion des von der DFG geförderten kunsthistorischen Rechercheportals „arthistoricum.net“, seit  2006 ist sie im Referat „Publikation und Öffentlichkeitsarbeit“ der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in München angestellt.
Sie promoviert zum Thema „Vitalismus und Kunst“ und publizierte in den letzten Jahren Tutorials sowie Aufsätze zum Thema Museum/ Kunstgeschichte im Internet, so aktuell „Museum und Web 2.0. Von der Push- zur Pull-Generation“ (pdf).

Landesstelle: http://www.museen-in-bayern.de/landesstelle/index.htm
arthistoricum.net: http://www.arthistoricum.net/
XING: https://www.xing.com/profile/Sybille_Greisinger

Keine Kommentare:

Kommentar posten